K to12 PLUS

Eine Gemeinschaftsinitiative der deutschen Wirtschaft unterstützt Bildungsreform

Eine Allianz von Entwicklungsorganisationen und Verbänden der deutschen Wirtschaft unterstützt ihre philippinischen Partnerverbände dabei, einen Beitrag zur aktuellen Bildungsreform (K to 12 „vom Kindergarten bis zur 12. Klasse“) zu leisten. Konkret geht es bei dieser Zusammenarbeit darum, für die Jahrgänge 11 und 12 des philippinischen Bildungssystems auch einen Zweig der beruflichen Bildung einzurichten (K to 12 Plus).
Die AFOS-Stiftung arbeitet auch hier mit der Cebu Chamber of Commerce and Industrie (CCCI) zusammen. Gemeinsam beraten sie in Cebu City Sektorverbände, ihre Mitgliedsunternehmen sowie berufliche Bildungszentren und Berufsschulen bei der Konzeption und Umsetzung dualer beruflicher Ausbildungsgänge.

Seit dem Juni 2015 laufen Pilotausbildungsgänge in den Sektoren:

  • Hotellerie
  • Gastronomie
  • Bau

Das folgende Video gibt einen kurzen Überblick über das Projekt:

 

Norbert Weiss

Norbert Weiss, Langzeitexperte für „K to 12 PLUS“ auf den Philippinen

Ziel des „k-12 Plus“-Projekts ist, die Qualität der regionalen Berufsbildung zu verbessern. Die hohe Jugendarbeitslosigkeit auf den Philippinen soll durch die an Nachfrage orientierter, duale Ausbildung (nach deutschem Modell) verringert werden.
Die AFOS-Stiftung pilotiert in Zusammenarbeit mit der Cebu Chamber of Commerce & Industry / CCCI, Sektorverbänden und Firmen in Cebu und der Region duale Berufsausbildung unter einem systemischen Ansatz auf mehreren Ebenen. Anfang kommenden Jahres werden über 100 Absolventen aus benachteiligten Bevölke-rungsschichten in den Sektoren Bau, Tourismus und Lebensmittelverarbeitung einen durch die CCCI-Kammer zertifizierten Berufsabschluss erhalten.

Im Rahmen des Projekts werden Ausbildungsbetriebe kriteriengestützt aufgebaut und zertifiziert, betriebliches Ausbildungspersonal qualifiziert und neue Lehrpläne unter Einbezug der philippinischen Industrie entwickelt.

Durch Kapazitätsaufbau und Training werden Betriebe wettbewerbsfähiger und können ein zunehmend ausgedehntes, attraktiveres Serviceangebot der Cebu Chamber of Commerce & Industry in Anspruch nehmen.

Durch verbesserte Qualifizierungsmöglichkeiten und gut ausgebildete Handwerker entstehen nachhaltig gestaltete Arbeitsplätze mit Zukunftsperspektive für Unternehmer, Facharbeiter und Auszubildende. Teilnehmer aus benachteiligten gesellschaftlichen Gruppen erhalten die Chance, sich eine aussichtsreiche, selbstbe-stimmte  Zukunft mit nachhaltigen Beschäftigungs- und Einkommensmöglichkeiten aufzubauen.

Als Projektleiter bei AFOS fühle ich mich wohl und am richtigen Platz. Ich freue mich, zusammen mit unseren lokalen Partnern sinnhafte Maßnahmen durchzufüh-ren, welche meist chancenlosen Menschen nachhaltige Zukunftsperspektiven eröffnen. 

Nach über 15 Jahren Einsatz als Langzeitexperte in den Bereichen Beschäftigungs-förderung und Unternehmensentwicklung in afrikanischen und asiatischen Ländern leben wir seit Januar 2015 als vierköpfige Familie in Cebu City.

Für Ihre Unterstützung der AFOS Stiftung für Unternehmerische Entwicklungszu-sammenarbeit, welche primär ‘Hilfe zur Selbsthilfe‘ leisten möchte, danken Ihnen meine KollegenInnen und ich sowie  –  insbesondere  –  die von uns geförderten jungen Menschen.

Ihr

Norbert Weiss

 

Für mehr Informationen kommen Sie hier auf die offizielle Website des K to 12 PLUS Projektes.

Teilen
Tweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this pageEmail this to someone